Zillertaler Krapfen

Dieses in Fett zubereitete, nach Graukäse duftende kleine Wunder zaubert einem schon alleine mit dem klingenden Namen ein Lächeln ins Gesicht. Könnte man es doch nur ohne Gewissensbisse morgens, mittags, abends und zwischendurch vernaschen – diesen köstlichen Zillertaler Krapfen!

Zutaten:

  • 600 g Roggenmehl
  • 1 kg Kartoffeln
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • Schnittlauch
  • 500 g Topfen
  • 250 g Graukäse
  • Wasser
  • Salz

Zubereitung:

Roggenmehl, Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig cirka eine halbe Stunde rasten lassen. Und anschließend runde, dünne Teigblätter austreiben. Gekochte Kartoffeln, Graukas, klein geschnittene Zwiebeln, Schnittlauch, Topfen und Salz vermengen. Die Teigblätter damit füllen und in Butterschmalz herauspressen (im Gegensatz zum Herausbraten ist beim Herauspressen wenig Schmalz in der Pfanne).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s